Dez 13 2012

Voltigieren – für Kinder ab 4 Jahren

Heute möchten wir Ihnen das Voltigieren etwas näher vorstellen. Bei dieser Sportart läuft ein Pferd in einer Longe nahezu im Kreis. Die Bewegung des Pferdes gibt Ansporn, dass die Turner beziehungsweise die Kinder auf dem Rücken des Pferdes verschiedene, vorgegebene Turnübungen und akrobatische Übungen durchführen. Diese Sportart ist im schul-sportlichen Unterricht sowie auch als Leistungssport und im heilpädagogischen Bereich vertreten.

Voltigieren lernen für Jugendliche und Kinder

Kinder können bereits im Alter von 4 Jahren das Voltigieren erlernen. Diese akrobatischen Übungen sind der Einstieg zum Pferdesport, sodass Kinder und Jugendliche nach einer gründlichen Einschulung diese Sportart ausüben können. Nach mehrjähriger Erfahrung und Teilnahme an dieser Pferdesportart können Kinder und Jugendliche an Wettkämpfen teilnehmen. Diese akrobatischen Übungen können als Einzelner, im Doppel oder auch in einer Gruppe durchgeführt werden. Dabei sind die Wettkämpfer nach Altersgruppen gestaffelt, sodass jeder Teilnehmer dieselben Chancen erhält, die Jury davon zu überzeugen, der oder die Beste beziehungsweise das beste Team zu sein. Dabei werden Kinder langsam an diese Thematik herangeführt, sodass nicht nur das Reiten erlernt wird, sondern auch eine konstante Körperbeherrschung erreicht werden soll. Bei dieser Sportart werden zahlreiche Übungen durchgenommen, welche in späterer Folge auch bei einem Wettkampf zum Einsatz kommen. Diese akrobatischen Einlagen sind auch als Pflichtübungen deklariert.

Verschiedene akrobatische Übungen

Zu den unterschiedlichen akrobatischen Übungen werden so manche statische sowie auch dynamische Elemente durchgenommen, bei denen die Kinder und Jugendlichen nicht nur unheimlichen Spaß haben, sondern darin auch eine Abenteuerlust verspüren. Zu den statischen Elementen zählen unter anderem das normale Sitzen und auch das Knien auf dem Pferd. In späterer Folge erlernen die Kinder und Jugendlichen nach und nach, einen Handstand oder auch einen Schulterstand auf dem Pferd durchzuführen. Je länger die Kinder und Jugendlichen sich dieser Sportart widmen, desto mehr Kunststücke erlernen sie, wie beispielsweise Waagen, Flieger oder Stützen in kunstvoller Körperbeherrschung zu erzeugen. Zu den statischen Übungen zählen unter anderem Schrauben und Räder, welche ebenfalls auf dem Rücken des Pferdes ausgeübt werden. Grundsätzlich werden aber den Kindern nur Übungen beigebracht, welche die jungen Akrobaten in keiner Form verletzen könnten. Aufspringen, ein freier Grundsitz sowie in kniender als auch in stehender Position auf dem Pferd und der Abgang gehören zu den Grundübungen.

Ausrüstung zum Voltigieren

Die Ausrüstung zum Voltigieren ist nur spärlich. Es benötigt lediglich ein Pferd, dass bereits die Ausbildung des Voltigierens ausgeübt hat und ein sogenannter Longeführer, der das Pferd in der etwa 18 Meter im Durchmesser, kreisrunden Longe führt. Dieser gibt auch das Tempo des Pferdes an, ob es sich im Schritt, Trab oder Galopp bewegen soll. Gleichzeitig führen die Kinder und Jugendlichen ihre akrobatischen Übungen durch. Um das Voltigieren ausüben zu können, sollten die Kinder lediglich Interesse mitbringen und den Umgang mit einem Pferd nicht scheuen. Dabei ist es nicht nötig, dass Kinder oder Jugendliche bereits das Reiten erlernt haben, denn dies wird im Zuge dieser Ausbildung automatisch den Teilnehmern beigebracht.

Trackback URI | Comments RSS

Kommentar hinterlassen